Elektromobilität in Ihrem UnternehmenElektromobilität in Ihrem Unternehmen

Elektromobilität in Ihrem Unternehmen

Ladestrom für Firmenflotte, Mitarbeiter und Gäste

Komplettpaket für Geschäftskunden

Dass Mitarbeiter und Besucher ihre Smartphones oder Laptops im Büro aufladen können, ist inzwischen fast überall selbstverständlich. Aber wie ist es mit E-Autos? Gibt es in Ihrem Unternehmen schon Ladestationen? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne! Von uns bekommen Sie

  • Bedarfsanalyse, Standortanalyse und ein individuelles Angebot
  • Planung, Installation und Inbetriebnahme der Ladestationen
  • Integration ins Backend, auf Wunsch auch eine fahrzeugbezogene Auswertung und Abrechnung mit Ihren Kunden und Mitarbeitern
  • Wartung und 24/7 Servicehotline

So profitiert Ihr Unternehmen von E-Mobilität

E-Fahrzeuge als Firmenflotte

Haben Sie schon einmal über E-Fahrzeuge als Geschäftswagen nachgedacht? Damit sparen Sie nicht nur Emissionen, sondern auch Geld. Auch die Wartungskosten sind niedriger. Staatliche Zuschüsse wirken sich ebenfalls kostensenkend aus. Und was die Ladeinfrastruktur angeht: Die technische Beratung, Installation, Lastmanagement, Wartung und Abrechnung übernehmen wir auf Wunsch komplett für Sie.

Angebot anfordern

E-Mobilität für Mitarbeiter

Ihre Mitarbeiter kommen mit dem E-Auto ins Büro? Geben Sie ihnen die Möglichkeit, die Fahrzeuge während der Arbeitszeit aufzuladen. Das spart Zeit, weil die Suche nach öffentlichen Ladepunkten entfällt. Sie können selbst entscheiden, ob Sie den Strom kostenlos oder kostenpflichtig zur Verfügung stellen. In beiden Fällen unterstützen wir Sie bei der Planung und Installation – auf Wunsch auch bei der Abrechnung und Wartung.

Angebot anfordern

Compliance

E-Mobilität unterliegt strengen gesetzlichen Auflagen. So muss z.B. kostenpflichtiger Ladestrom für jedes Fahrzeug gemäß Eichgesetz auf die kWh genau abgerechnet werden. Mit unserem Service-Angebot für Unternehmen können Sie sicher sein, dass Ihre Ladestationen allen Vorschriften entsprechen. Von der Installation über den laufenden Betrieb bis zum Abrechnungsverfahren.

Angebot anfordern

Konsequent nachhaltig

Mit eigenen Ladepunkten für E-Fahrzeuge machen Sie nicht nur Ihren Kunden, Mitarbeitern und Gästen das Leben leichter. Sie zeigen damit auch, dass Sie einem nachhaltigen Geschäftsstil verpflichtet sind.

Angebot anfordern

Hier sind zwei Aspekte von Bedeutung: Die Zeit, die für das Nachladen zur Verfügung steht und die Kilometerzahl, für die neuer Strom geladen werden soll.

Nehmen wir den deutschen Durchschnittsfahrer, der 30-40 km pro Tag fährt und über Nacht sein Fahrzeug lädt. Schließt er alle drei Tage das Ladegerät an, so muss Strom für hundert Kilometer Fahrstrecke nachgeladen werden. Dies entspricht mit Verlusten in etwa 18 kWh, die innerhalb von ca. 5 Stunden mit einer kleinen Ladestation mit 3,7 kW nachgeladen werden können (18 kWh geteilt durch 3,7 kW). Im privaten Bereich für durchschnittlich tägliche Fahrstrecken reicht also eine 3,7 kW Ladestation aus.

Anders sieht dies für Firmen aus, die z.B. für Kunden oder Vertreter eine Ladestation einrichten. Diese kommen oft hunderte Kilometer weit her und haben nicht selten noch eine lange Strecke vor sich. Hier kann nicht schnell genug geladen werden. 22 kW sind schon fast ein Muss. 

Wichtig: Nachgeladen werden muss nur der verbrauchte Strom der tatsächlich gefahrenen Kilometer zwischen zwei Aufladungen, fast nie die komplette Batteriekapazität.

Ja, Sie können Ihre Ladestation auf Wunsch individualisieren und beschriften.

Das ist eine der am schwersten zu beantwortenden Fragen. Hier sind drei Aspekte zu berücksichtigen:

a) Die technische Belastbarkeit des Hausanschlusses.

Diese kann eine Elektrofachkraft bestimmen, indem die Stärke der Hauptsicherung für das Gebäude überprüft wird.

b) Die mit dem Netzbetreiber vereinbarte maximale Leistung.

Bei Errichtung bzw. vor Inbetriebnahme eines Gebäudes muss zwischen dem Gebäudeeigentümer und dem Netzbetreiber ein Netzanschlussvertrag abgeschlossen werden. In diesem wird die maximale Leistung in Kilowatt für das Gebäude vereinbart. Hieraus errechnet sich dann der Baukostenzuschuss, der für das Gebäude an den Netzbetreiber zu entrichten ist. Ein Blick in den Netzanschlussvertrag, der in den Bauunterlagen sein sollte, gibt hier Auskunft. Die mit dem Netzbetreiber vereinbarte Leistung ist immer kleiner als die technische Belastbarkeit des Hausanschlusses.

c) Die im Gebäude tatsächlich bezogene maximale Leistung.

Und die ist oft nicht so ohne Weiteres bekannt.

Besteht für das Gebäude ein Stromliefervertrag mit Lastgangmessung (meist nur bei Gewerbe- und Industrieimmobilen), so kann die maximale Leistung im Abrechnungsjahr aus der Stromabrechnung entnommen werden, da diese Abrechnungsgrundlage ist.

Ebenfalls Glück kann man haben, wenn das Gebäude aus eigenen Trafostationen versorgt wird. Hier ist oft ein Messgerät eingebaut, dass die maximale Leistung anzeigt.

Existiert beides nicht (z.B. bei Wohnimmobilen, dort hat jede Wohnung einen eigenen Zähler), ist die tatsächlich gezogene Leistung nicht bekannt. Dann kann eine Elektrofachkraft diese Leistung ggfs. mit einer Stromzange o.ä. und Datalogger messen. Die Messung muss idealerweise bei maximaler Nutzung und über einen längeren Zeitraum (Datalogger) erfolgen. Ggfs. kann auch ein Planungsbüro die zu erwartende maximale Leistung rechnerisch bestimmen, indem die aktuellen Verbraucher erfasst werden. Der Netzbetreiber kennt die tatsächlich gezogene Leistung in solchen Gebäuden in der Regel ebenfalls nicht, eine Anfrage dort ist deshalb meist ergebnislos.

Binden Sie einen Dienstleister zur Installation der Ladeinfrastruktur (z.B. EVO) ein, so wird dieser Sorge dafür tragen, dass der Hausanschluss nicht überlastet wird.

Aufladen in Mehrfamilienhäusern

Aufladen in Unternehmen

Welche Ladelösung passt zu Ihrem Unternehmen?

Tipp: Erzeugen Sie Ihren eigenen Solarstrom!

EVO SolarPro

Ihr Geschäftsgebäude hat ungenutzte Frei- oder Dachflächen? Dann können Sie dort Ihren eigenen Solarstrom erzeugen und Ihre monatlichen Energiekosten senken! Ob mit gekaufter oder gepachteter Photovoltaik-Technik, wir unterstützen Sie von der Planung über die Finanzierung bis zum betriebsbereiten Einbau.

  • Individuell konfigurierte Solaranlagen für hohen Eigenverbrauch
  • Vergütete Einspeisung von nicht genutztem Strom ins Netz
  • Zusätzliche sichere Versorgung mit Ökostrom der EVO
  • Unterstützung durch staatliche Fördermittel möglich
  • Selbsterzeugter Ladestrom für Ihre E-Fahrzeuge
Photovoltaik für Geschäftskunden

Ich interessiere mich für die Angebote der EVO AG

Ihre Kontaktdaten

loading

Bitte beachten Sie:
Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nach den geltenden Datenschutzbestimmungen der EVO AG.

Willkommen im EVO-Chat
Grafik: EVO-Chatbot Eva EVO-Chatbot Eva hat Zeit für Sie

Sie haben Fragen zu unserem Angebot?

Wir beraten Sie gerne jederzeit im EVO-Chat. Bitte akzeptieren Sie Präferenz- und Statistik-Cookies, um unseren Chat nutzen zu können. Jetzt Cookie-Einstellungen anpassen