Schließen

Kontakt

Kostenfreie Servicenummer

0 800/918 14 99

Mo-Fr 8.00-20.00 Uhr


24-Stunden Entstörungsnummer

0 800/8060-3030


Zum Rückruf-Service

Zum Kontaktformular


E-Mail:
kunden@remove-this.evo-ag.de

Live-Chat

Wir sind nicht online und können daher keine Chats annehmen.
Bitte hinterlassen Sie uns hier eine Nachricht.
Zum Kontakt

EVO ServicePunkte

Offenbach

Neben dem Bürgerbüro der Stadt Offenbach (Kaiserpalais)
Kaiserstraße 39
63065 Offenbach
 

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Fr08.00 bis 14.00
Do08.00 bis 20.00
Dietzenbach

Im Rathaus-Center (1. Stock)
Offenbacher Straße 9
63128 Dietzenbach

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Fr10.00 bis 13.00
14.00 bis 18.00
Do10.00 bis 13.00
14.00 bis 20.00
Sa10.00 bis 14.00
Rodgau-Jügesheim

In der Sparkasse Langen-Seligenstadt
Ludwigstraße 29
63110 Rodgau

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Fr 09.00 bis 12.30
Di14.00 bis 17.00
Do14.00 bis 18.30
Seligenstadt

Frankfurter Straße 100
63500 Seligenstadt

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Fr 08.00 bis 12.00
Di, Do:08.00 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 17.30 Uhr

EVO ServicePunkte in Ihrer Nähe
Anfahrtsbeschreibungen

FAQ

Fragen & Antworten

Rechnung, Zähler und Zählerstand und An-/Abmeldung
Service & Notfall
EVO OnlineService
Strom, Gas und Wasser
Fernwärme
Gesetze, Steuern und Abgaben
Energiesparen & Energiedienstleistungen
EVO Digital
EVO HotSpot
EVO MehrWert (Bonuswelt)
Kunden werben Kunden
EVO Solar
Smart Meter - digitale Zähler

Zum FAQ-Bereich

12.04.2019

In Jügesheim entsteht „EVO-Sportfabrik Rodgau“

Sportfreunde-Vorsitzender Ott: Finanzierung des Neubaus dank Sponsoring gesichert

RODGAU/OFFENBACH, 9. April. Die geplante Sporthalle der Sportfreunde Rodgau am Ortseingang von Jügesheim wird künftig „EVO-Sportfabrik Rodgau“ heißen. Die Energieversorgung Offenbach AG hat die Namensrechte des Neubaus übernommen.  „Dank der Hilfe der EVO konnten wir die Finanzierung unseres Bauprojekts sichern“, sagte der Vereinsvorsitzende Rudi Ott dieser Tage in einer Mitteilung.


Das ambitionierte Projekt war Ende vergangenen Jahres ins Stocken geraten. „Unser Vorhaben stand auf der Kippe“, berichtete der Vereinsvorsitzende Ott weiter. Bei den Verhandlungen mit den Banken zur Finanzierung waren neue Fragen zu Absicherung des Darlehens aufgekommen; zudem hatte das Regierungspräsidium eine sogenannte Einzelfallrecherche zur Altlastenklärung angeordnet. Deshalb mussten im Dezember 2018 sogar der Notartermin zum Erbpachtvertrag mit der Stadt Rodgau und der bereits verkündete Termin zum symbolischen „Ersten Spatenstich“ abgesagt werden.


In dieser kritischen Phase meldete sich die EVO zu Wort: „Ich hatte in der Presse gelesen, dass die Finanzierung hakt. Daraufhin habe ich Herrn Ott angesprochen und ihn gefragt, ob Hilfe notwendig ist“, sagte der EVO-Vorstandsvorsitzende Dr. Christoph Meier. Die Partner wurden sich schnell einig, konnten das Projekt retten und verständigten sich darauf, dass der Energieversorger die Namensrechte an der neuen „EVO-Sportfabrik Rodgau“ für zunächst zehn Jahre erwirbt und das Energiekonzept für die Halle gemeinsam mit den Sportfreunden Rodgau entwickelt und umsetzt. 

Die Entscheidung für das Sponsoring fiel der EVO umso leichter, weil der Neubau nicht nur nachhaltig als Ständerbauweise in Holz ausgeführt wird, sondern auch energetisch vollkommen neue Wege geht. „Wir haben bei dem Neubau die Chance, unser Know-how rund um die effiziente Gebäudetechnik bestmöglich einzubringen“, machte Meier deutlich. Das Energiekonzept basiere auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Unter anderem kommen ein modernes Heizungscontracting und eine energiesparende LED-Beleuchtung zum Einsatz.

„Diese beiden Gründe gaben den Ausschlag dafür, dass wir erstmals überhaupt Namensrechte an einer Sportstätte in der Region übernehmen“, urteilte der EVO-Chef weiter. „Die EVO-Sportfabrik Rodgau entspricht genau unserer Philosophie – regenerativ, nachhaltig und innovativ.“

„Mittlerweile konnten wir alle Finanzierungs- und Grundstücksfragen klären, sodass wir den Erbpachtvertrag gemeinsam mit der Stadt unterschrieben haben“, berichtete Ott. Selbst die Altlastenfrage auf dem neuen Grundstück sei geklärt. Die Einzelfallrecherche lässt keine Vermutung einer Altlast zu. Ott fasst zusammen: „Wir freuen uns, dass die EVO als angestammter Energieversorger für Rodgau und langjähriger Erdgas- und Stromlieferant der Sportfreunde unserer neuen Halle ihren Namen gibt.“

Der neue Termin für den Spatenstich ist noch für dieses Frühjahr vorgesehen, die Sportstätte soll im Herbst 2020 fertiggestellt sein. Geplant ist eine 30 x 15 Meter große Halle mit drei Übungsräumen, die jeweils zwischen 140 und 170 Quadratmeter umfassen. Dazu kommen Umkleidekabinen, ein Zimmer für die Geschäftsführung des Vereins sowie weitere Nebenräume.

 



Jetzt den günstigen EVO Tarif sichern!

  • Energieverbraucher-Portal / Top Lokalversorger 2019
  • Energieverbraucher-Portal / Top Lokalversorger 2019