Schließen

Kontakt

Kostenfreie Servicenummer

0 800/918 14 99

Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 8-14 Uhr


24-Stunden Entstörungsnummer

0 800/8060-3030


Zum Rückruf-Service

Zum Kontaktformular


E-Mail:
kunden@remove-this.evo-ag.de

Live-Chat

Wir sind nicht online und können daher keine Chats annehmen.
Bitte hinterlassen Sie uns hier eine Nachricht.
Zum Kontakt

EVO ServicePunkte

Bernardbau Offenbach

Herrnstraße 61
63065 Offenbach
 

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do 08.00 bis 18.00
Mi + Fr 08.00 bis 13.00
Sa 09.00 bis 14.00
Dietzenbach

Im Rathaus-Center (1. Stock)
Offenbacher Straße 9
63128 Dietzenbach

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Fr 10.00 bis 13.00
14.00 bis 18.00
Do 10.00 bis 13.00
14.00 bis 20.00
Sa 10.00 bis 14.00
Rodgau-Weiskirchen

Hauptstraße 92
63110 Rodgau-Weiskirchen

Öffnungszeiten:
Mo + Fr 09.00 bis 12.00
Seligenstadt

Frankfurter Straße 100
63500 Seligenstadt

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Fr 08.00 bis 12.00
Di + Do 08.00 bis 11.30
14.00 bis 17.30

EVO ServicePunkte in Ihrer Nähe
Anfahrtsbeschreibungen

FAQ

Fragen & Antworten

Produktwechsel
Rechnungen, Zähler, An-/Abmeldung
Service & Notfall
EVO OnlineService
Strom, Gas und Wasser
Fernwärme
Gesetze, Steuern und Abgaben
Energiesparen & Energiedienstleistungen
EVO Digital
EVO HotSpot
EVO MehrWert (Bonuswelt)
Kunden werben Kunden
EVO Solar
Smart Meter

Zum FAQ-Bereich

15.06.2016

"Ja! Alles blüht mit EVO-Pellets"

"Ich setze auf Energie, die wächst. Mein Brennmaterial kommt aus der Region. Das ist mir einen kleinen Aufpreis wert."

Martin Löwer weiß genau, was er will. Im Alter von sechs Jahren sagte er seinen Eltern: „Ich will Gärtner werden.“ Und jetzt weiß er, wie seine Pflanzen ökologisch gedeihen – mit grüner Wärme aus EVO Pellets.

Das Auge genießt beim Spaziergang durch die Gärtnerei Löwer in Seligenstadt. Der Blick fällt auf blütenweiße Orchideen, goldgelb leuchtende Sonnenblumen und dunkelrote Primeln. Hell ist es und überraschend warm. Die vielen Bougainvilleen zeigen ihre Blüten, Zitronen- und Orangenbäumchen erinnern an den jüngsten Italienurlaub. Was all die Pflanzen verbindet? Die notwendige Wärme zum Gedeihen erhalten sie von einem nachwachsenden Rohstoff – den Holzpellets aus dem Pelletwerk der EVO.

„Alles blüht mit EVO-Pellets“, sagt Gärtnerei-Inhaber Martin Löwer – und er muss es wissen. Er verfügt in Seligenstadt über eine Hallenfläche von insgesamt 19.200 Quadratmetern; ein Drittel davon muss auch im Winter auf 16 bis 18 Grad Celsius aufgeheizt sein. „Wir müssen dort die Temperatur unbedingt halten, ansonsten verderben die Pflanzen.“ Seit vier Jahren setzt Löwer auf EVO-Pellets – eine reibungslose Verbindung. Er schätzt die kurzen Wege für den Transport, die rasche Abwicklung aller Wünsche und den guten Service. Nicht zuletzt funktioniert der Pelletofen ohne Einschränkung.

Regionaler Beitrag zur Energiewende

In unserem Offenbacher Pelletwerk verarbeiten wir Holzabfälle aus der näheren Umgebung zu Pellets bester Qualität. „Das ist Energie aus der Region für die Region“, sagt EVO-Vorstandschefin Heike Heim. Das Holz stammt aus Sägewerken oder kommt als sogenanntes Landschaftspflegematerial zu uns. Die Pellets werden vor allem als Brennstoff für umweltschonende Nahwärmenetze und Contracting-Anlagen genutzt. Mehr und mehr setzen auch umweltbewusste Privatleute auf regenerative Wärme. „Mit der CO2-neutralen Pelletproduktion tragen wir zur regionalen Energiewende bei“, macht Heim weiter deutlich.

Das ist ein Argument, das bei Martin Löwer zieht: „Ich setze auf Energie, die wächst. Mein Brennmaterial kommt aus der Region. Das ist mir einen kleinen Aufpreis wert.“ Die Gärtnerei schafft es, den größten Teil der benötigten Energie dank nachwachsender Rohstoffe zu decken. Im Durchschnitt kommen pro Jahr etwa 1.000 Tonnen Holzpellets zum Einsatz. Allein zu Spitzenzeiten – etwa in sehr kalten Winternächten – muss über einen Ölkessel zugefeuert werde. Nicht nur in Seligenstadt setzt Löwer auf die natürliche Wärme der Pellets. Auch in den Löwer-Gärtnereien Rüdenhausen und Roßdorf bringen EVO-Pellets die Pflanzen zum Wachsen.

Die Zahl der selbst angebauten Pflanzen bei Löwer ist beeindruckend: Rund 3,5 Millionen sind es im Jahr, Hauptverkaufsschlager sind Kräuter, Primeln, Stiefmütterchen, Geranien, Petunien und Weihnachtssterne. Allein in Seligenstadt arbeiten 42 Leute, in allen Märkten der Löwer-Gruppe sind es insgesamt 200 Beschäftigte. Die Kunden kommen aus der ganzen Region Offenbach, aber auch aus Aschaffenburg, Hanau und Bad Vilbel.

Löwer und die EVO verbindet viel: Beide Unternehmen stehen für Kontinuität und langfristige Partnerschaften. „Wir jagen keinen kurzfristigen Modetrends hinterher“, sagt Heike Heim. Gärtnerei und Versorger sind regional aufgestellt und ökologisch ausgerichtet. So verzichtet Löwer konsequent auf Folienverpackungen für die Blumen und nutzt ausschließlich Substrate ohne umstrittene Zusatzstoffe. Die EVO wiederum hat bisher rund 250 Millionen Euro in den Ausbau regenerativer Energien investiert – vor allem in Windkraft, aber auch in das Offenbacher Pelletwerk. Zudem sind die Partner echte Traditionsunternehmen: Die Firma Löwer wurde 1877 als kleines Ladengeschäft in Aschaffenburg gegründet und ist seither in sechster Generation in Familienbesitz; die EVO existiert sogar seit dem Jahr 1847. Der lange Atem kommt nicht von ungefähr. „Ehrlichkeit und Vertrauen gehören zu unserer Geschäftspraxis ebenso wie Verlässlichkeit und Fairness“, urteilt Löwer.

Der Rundgang durch die Gärtnerei endet in einer Halle voller Kräuter. 550 verschiedene Sorten sind im Sortiment – „an den Kräutern kommt bei uns keiner vorbei“, schmunzelt Löwer. Da gibt es alles: Teejasmin und Johanniskraut, Katzenpfötchen neben Hundszunge und den Hexenfinger direkt neben dem Heiligenkraut. Allein von der Minze gedeihen mehr als 40 Sorten in jeder erdenkbaren Ausprägung. „Ich liebe die Vielfalt an Aromen, das überwältigt mich einfach“, berichtet Löwer. Seine aktuellen Lieblingskräuter sind Estragon und Zitronenstrauch. Löwers persönliche Leidenschaft teilen viele Menschen, die frische Kräuter anstelle von Instantpulver aus dem Glas bevorzugen. Alle Menschen? Nicht ganz, wie Löwer sagt. „Ich darf zu Hause keinen Salat mehr machen, weil da vor lauter Kräutern kaum noch Salat drin ist.“

Sie möchten mehr über den nachhaltigen Brennstoff "Holzpellets" erfahren?

Dann klicken Sie hier.



Jetzt den günstigen EVO Tarif sichern!

  • Energieverbraucher-Portal / Top Lokalversorger 2018
  • Energieverbraucher-Portal / Top Lokalversorger 2018