Schließen

Kontakt

Kostenfreie Servicenummer

0 800/918 14 99

Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 8-14 Uhr


24-Stunden Entstörungsnummer

0 800/8060-3030


Zum Rückruf-Service

Zum Kontaktformular


E-Mail:
kunden@remove-this.evo-ag.de

Live-Chat

Wir sind nicht online und können daher keine Chats annehmen.
Bitte hinterlassen Sie uns hier eine Nachricht.
Zum Kontakt

EVO ServicePunkte

Bernardbau Offenbach

Herrnstraße 61
63065 Offenbach
 

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do 08.00 bis 18.00
Mi + Fr 08.00 bis 13.00
Sa 09.00 bis 14.00
Dietzenbach

Im Rathaus-Center (1. Stock)
Offenbacher Straße 9
63128 Dietzenbach

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Fr 10.00 bis 13.00
14.00 bis 18.00
Do 10.00 bis 13.00
14.00 bis 20.00
Sa 10.00 bis 14.00
Rodgau-Weiskirchen

Hauptstraße 92
63110 Rodgau-Weiskirchen

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 09.00 bis 12.00
Seligenstadt

Frankfurter Straße 100
63500 Seligenstadt

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Fr 08.00 bis 12.00
Di + Do 08.00 bis 11.30
14.00 bis 17.30

EVO ServicePunkte in Ihrer Nähe
Anfahrtsbeschreibungen

FAQ

Fragen & Antworten

Rechnungen, Zähler, An-/Abmeldung
Service & Notfall
Gesetze, Steuern und Abgaben
Strom, Erdgas, Wasser & Wärme
Energiesparen & Energiedienstleistungen
SmartHome
EVO Digital
EVO MehrWert (Bonuswelt)
EVO HotSpot

  Zum FAQ-Bereich

07.11.2017

Warmes Wasser und wohlige Wärme durch Sonnenkraft

EVO versorgt zweiten Bauabschnitt des Luisenhof-Quartiers mit Solarthermie und Fernwärme

OFFENBACH, 7. November 2017. Die künftigen Bewohner des zweiten Bauabschnitts im Luisenhof-Quartier an der Frankfurter Straße erhalten eine besonders effiziente und umweltfreundliche Wärmeversorgung. „Denn für die 81 Wohnungen kombinieren wir erstmals eine Solarthermie-Anlage mit unserer Fernwärme“, sagte EVO-Technikvorstand Günther Weiß bei der gestrigen Inbetriebnahme. Dabei soll die durch die Kraft der Sonne erzeugte Wärme vorrangig genutzt werden. Mit der Fernwärme werde dann der restliche Wärmebedarf ausgeglichen. „Je nach Sonneneinstrahlung und Verbrauchsverhalten können die Bewohner dadurch bis zu 30 Prozent Energie einsparen“, führte Weiß weiter aus. Vom zweiten Bauabschnitt sollen noch in diesem zwei und Anfang des neuen Jahres ein weiteres Haus fertiggestellt und bezogen werden.

Seinen weiteren Angaben zufolge ist jedes der drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 81 Wohnungen in den vergangenen Wochen mit einer Solarthermie-Anlage ausgestattet worden. Jede Anlage bestehe aus jeweils 16 Flachkollektoren mit einer sogenannten Absorberfläche von zirka 42 Quadratmetern. Zudem sind die Gebäude des Quartiers direkt an die EVO-Fernwärme angeschlossen. Beide Systeme speisen ihre Wärme in einen Speicher für warmes Wasser und Heizung, der sich jeweils in den drei Häusern befindet. Die EVO überwacht die Anlagen permanent und steht im Störungsfall mit einem eigenen 24-Stunden-Notdienst bereit.

„Mit der EVO haben wir genau den richtigen Partner für eine regenerative und energieeffiziente Energieversorgung unseres Quartiers“, urteilte Dr. Holger Koppe, Geschäftsführer der WEP-Gruppe mit Sitz in Frankfurt und Leipzig, die das Bauvorhaben seit 2012 über eine gemeinsame Projektgesellschaft mit dem Partner EFO realisiert. Die Arbeiten zum dritten und letzten Bauabschnitt mit 64 Wohnungen haben laut Koppe bereits begonnen und sollen voraussichtlich bis zum Frühjahr 2019 dauern.

Die WEP und EFO investieren rund 53 Millionen Euro in elf Häuser mit insgesamt 249 Wohnungen. Zudem entstehen 239 Pkw-Stellplätze in dem neuen Wohnquartier an der Frankfurter Straße. Im Auftrag der Projektgesellschaft baut und betreibt die EVO die Wärmeversorgung für alle Gebäude auf dem Gelände. Die neben der Wärme aus Solarthermie eingesetzte Fernwärme erzeugt die EVO umweltfreundlich mittels Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in ihren Kraftwerken. Im Vergleich zu Öl und Erdgas muss bei der Fernwärme bis zu 60 Prozent weniger Primärenergie für die Heizleistung eingesetzt werden, was sich in einem deutlich niedrigeren CO2-Ausstoß bemerkbar macht.



Jetzt den günstigen EVO Tarif sichern!