Schließen

Kontakt

Kostenfreie Servicenummer

0 800/918 14 99

Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 8-14 Uhr


24-Stunden Entstörungsnummer

0 800/8060-3030


Zum Rückruf-Service

Zum Kontaktformular


E-Mail:
kunden@remove-this.evo-ag.de

Live-Chat

Wir sind nicht online und können daher keine Chats annehmen.
Bitte hinterlassen Sie uns hier eine Nachricht.
Zum Kontakt

EVO ServicePunkte

Bernardbau Offenbach

Herrnstraße 61
63065 Offenbach
 

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do 08.00 bis 18.00
Mi + Fr 08.00 bis 13.00
Sa 09.00 bis 14.00
Dietzenbach

Im Rathaus-Center (1. Stock)
Offenbacher Straße 9
63128 Dietzenbach

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Fr 10.00 bis 13.00
14.00 bis 18.00
Do 10.00 bis 13.00
14.00 bis 20.00
Sa 10.00 bis 14.00
Rodgau-Weiskirchen

Hauptstraße 92
63110 Rodgau-Weiskirchen

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 09.00 bis 12.00
Seligenstadt

Frankfurter Straße 100
63500 Seligenstadt

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Fr 08.00 bis 12.00
Di + Do 08.00 bis 11.30
14.00 bis 17.30

EVO ServicePunkte in Ihrer Nähe
Anfahrtsbeschreibungen

FAQ

Fragen & Antworten

Rechnungen, Zähler, An-/Abmeldung
Service & Notfall
Gesetze, Steuern und Abgaben
Strom, Erdgas, Wasser & Wärme
Energiesparen & Energiedienstleistungen
SmartHome
EVO Digital
EVO MehrWert (Bonuswelt)
EVO HotSpot

  Zum FAQ-Bereich

07.09.2017

Wir lieben starke Auftritte

Als freie Regisseurin hat sich Tanja Garlt im Kreis Offenbach einen Namen gemacht / Die Wirkung stets vor Augen

Tanja Garlt kennt die Kraft der Bilder und die Macht der Worte. Denn sie erlebt beides am eigenen Leib. Wenn sie auf der Suche nach dem nächsten Bühnenstoff Theaterstücke liest, dann verdichten sich die einzelnen Szenen zu ersten Bildern, stets mit ihren Schauspieler in den einzelnen Rollen. „Und wenn mein Baugefühl dabei „Ja“ sagt, dann mache ich das.“

Seit mehr als 20 Jahren inszeniert Tanja Garlt erfolgreich Theaterstücke im Kreis Offenbach. Die Liste der aufgeführten Klassiker ist dabei ebenso beeindruckend lang wie die der verschiedenen Schauspiel-Ensembles, die sie von den ersten Proben bis zur Premiere führt und begleitet. Die Theatergruppe „Bühnenreif“, die Sängervereinigung Sängerkranz Polyhymnia, die Schul-Theater AG MomentMal, der Impuls-Kulturverein oder das von ihr selbst gegründete Ensemble Theater Total (alle Rodgau). In den vergangenen Jahren sind es vornehmlich Theaterlaien, denen sie zum großen Auftritt verhilft. Dabei ist der große Auftritt gleich in zweifacher Hinsicht zu verstehen: „Es ist schön mit Laien zu arbeiten und zu sehen, wie sie sich auf der Bühne entwickeln“, sagt die 44-Jährige. Und groß sind die Auftritte auch gemessen an der Zahl der Zuschauer: Allein diesem Sommer kamen an drei Tagen zu Shakespeares Romeo und Julia, aufgeführt vom Impuls Kulturverein Rodgau, rund 1.000 Zuschauer in das Kamelien-Gewächshaus der Gärtnerei Fischer in Dudenhofen.

Seit 1995 führt Tanja Garlt im Rodgau erfolgreich Theaterregie. 2005 wurde sie dafür mit dem Kulturpreis der Stadt Rodgau, 2009 mit dem des Kreises Offenbach ausgezeichnet. Mit einem Studium der Theaterwissenschaften in Mainz, einer Ausbildung an der Theaterwerkstatt Frankfurt, Hospitationen und Weiterbildungen, etwa zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin, eignete sie sich das professionelle Rüstzeug für die Regiearbeit an. Weitere Stationen führten sie als Haus-Regisseurin an die Frankfurter Schmiere und zu den Bad Homburger Hofspielen.

Als freie Theaterregisseurin hat Tanja Garlt ihren Traum zum Beruf gemacht. „Ich habe mich nie abbringen lassen“, sagt sie bestimmt. Auch wenn ihr Leben als freie Regisseurin materiell nicht auf Rosen gebettet sei. „Aber dafür kann ich das machen, was ich will, nämlich Theater.“

Wovon sie träumt? Natürlich von der nächsten Premiere im November. Diesmal hat sie sich gemeinsam mit dem Theaterensemble Kunstform Seligenstadt Grabbes „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung“ vorgenommen. In der Gärtnerei Fischer ist für kommendes Jahr Goldonis „Der Diener zweier Herren“ geplant – natürlich wieder in Zusammenarbeit mit dem Impuls Kulturverein. Und sie träumt von einer jährlichen Inszenierung in der Burg Dreieichenhain, „um dann in mein süßes Rodgau zurückzukehren“.

Ohnehin gehen Tanja Garlt die Ideen für neue Inszenierungen nicht aus. Vier bis fünf Premieren – mit unterschiedlichen Stücken und Theatergruppen – realisiert sie pro Jahr. Hinzu kommen die ständigen Ab- und Zugänge in den Theatergruppen, die ebenfalls gemeistert werden müssen. Woher nimmt sie diese scheinbar unerschöpfliche Schaffenskraft? „ Ich will den Menschen meine Leidenschaft für klassisches Theater näherbringen“, sagt Garlt. Da ist es gut, dass sie sich auch dank des Kultursponsorings der EVO seit vielen Jahren voll auf diese Aufgabe konzentrieren kann.

 



Jetzt den günstigen EVO Tarif sichern!